ZYS5: Starbucks Bitch und die nukleare Ohrenkrise


Die Zylonensender-Crew ist endlich wieder vollständig angetreten.
In der Episode Meuterei auf der Astral Queen (engl. Bastille Day) tritt der politische Häftling Tom Zarek auf den Plan. Das Unterstützungsgesuch für die Bergung des dringend benötigten Trinkwassers knüpft er aber an einen hohen Preis. Gleichzeitig streitet sich Starbuck mal wieder mit Tigh und Baltar braucht einen Atomsprengkopf…

Teilnehmer

avatar Tim
8
Steam Wishlist Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Phil
8
avatar Jan
7
avatar Marijo
8
avatar Ben
8

Zugehörige Episoden

Sendungsnotizen

Intro

00:00:18

Begrüßung

00:01:07

Jans Folgen-Recap

00:03:38

Anpassung des Bewertungssystems

00:11:42

Wir Bewerten in Schritten von 1 bis 10 um besser mit den IMDB-Wertungen vergleichen zu können.

Die Meuterei auf der Astral Queen

00:13:17

Zusammenfassung

00:14:25

Nachdem Boomer einen Planeten mit Trinkwasser in Form von Eis gefunden hat, sollen politische Gefangene das Eis abbauen. Apollo soll das Angebot unterbreiten, dass die Gefangenen Vergünstigungen erhalten, sollten sie helfen. Tom Zarek der Rädelsführer knüpft an das Angebot die Forderung, dass die Präsidentin zurücktritt und es Neuwahlen gibt. Während Apollo mit Zerek in seiner Zelle verhandelt, starten die Häftlinge mit Hilfe eines Wärters einen Gefangenenaufstand. Zarek stellt Forderungen. Die Präsidentin und der Commander entscheiden die Erstürmung des Gefängnisschiffs. Dort kommt es inzwischen zu einer weiteren Krise, weil ein Mithäftling sich versucht an Kali zu vergehen, die ihm das Ohr abbeist und von ihm in den Bauch geschossen wird. Das Chaos nutzt Apollo, um die Oberhand wieder zu gewinnen. Schließlich sichert er dem verblüfften Zarek die Neuwahlen zu..

Tom Zarek

00:19:47

Der Charakter wird eingeführt — Gespielt wird er von dem Schauspieler der in der alten Serie Apollo spielte (Richard Hatch) .

Apollo und Zarek

00:24:29

Wir fragen uns ob Zarek Apollo um den Finger wickelt oder Apollo Zarek.

Gefangene

00:35:31

Apollo spielt die Alten aus

00:38:03

Die Folge ist auf Apollo fokusiert.

Nebencharaktere

00:41:36

Starbuck und Tigh

00:42:45

Tigh maßregelt Starbuck für ihren kumpelhaften Umgang mit Untergebenen.

Ich brauche eine Atombombe

00:46:37

Bei Adama blitzt Baltar mit seinem Gelabere ab.

Bewertung

00:53:18

Zylonensender-Crew: 7,8 — IMDB: 7,5.

Letzte Worte

00:57:13

"Ohrenkrise" Tim — "Meine eigene Seite" Jan — "I need a nuclear Warhead" Phil — "Starbucks Bitch" Marijo — "Neuwahlen" Ben.

Abspann

00:58:05

Schlagwörter

Apollo (3) Atombombe (2) Caprica (8) Gefangene (1) Kali (1) Politik (2) Recht (1) Zarek (2)

Bildquellen

  • zys5: NBC

3 Antworten auf „ZYS5: Starbucks Bitch und die nukleare Ohrenkrise“

  1. Hallo Team Zahlensender,

    Äh ich meine Zylonensender. 😊
    Schön das Jan auch wieder an Bord war & der Podcast etwas länger war.
    Höre den immer beim biken oder walken. Die Runde dauert bei dem schönen Wetter 2-3h, da ist länger gut.
    Lustige und gehaltvolle Folge von euch.

    Die Einführung von Tom Zarek mochte ich sehr. Coole Rolle.
    Es stimmt was ihr sagt, dass gute Serien mit guten Darstellern und Charakteren Centric Folgen gut vertragen können.
    Ich sehe es aber bei BSG etwas anders als ihr.
    BSG lebt wie ich finde eher von der gewaltige Epochalen Story, Effekten als von den tiefgründigen und interessanten Charakteren wie bei LOST wo die Centrics gut funktionieren. Bill Adama und Saul Tigh sind wie ich finde die besten Charakter. Apollo finde ich recht flach. Aber in dieser Folge fand ich ihn ok. Was nun die Gefangenen bewegen sollte für die“ Freiheitspunkte“ ihr Leben zu riskieren ? Na ja… Die Argumentation das Rosslin keiner gewählt hat kann man sich anschließen, muss man aber nicht unbedingt. Weil rechtens ist ihr Anspruch ja nun schon. Die Diskussion die sich zwischen den Haupt Protagonisten entspann ,ob es nun moralisch OK wäre, die Gefangenen Arbeiten zu lassen, erschloss sich mir nicht so ganz. Offensichtlich sah das Capriac Rechtssystem dies ja vor. Sie waren wohl vor dem Angriff auf den Weg zu eben dieser angeordneten Zwangsarbeit? Nun war es ja sogar freiwillig, von daher erschloss sich mir das moralische Dilemma nicht ganz.
    Freue mich schon auf die nächste Folge.
    So say we all.
    Florian

  2. Hey Florian,

    soweit ich weiß, waren sie auf dem Weg zu einer neuen Anhörung(keine Ahnung, kenne mich da nicht aus :D), wo man halt schauen wollte, wer vllt früher entlassen wird, wer ein paar Monate weniger sitzen musste usw. Die Zwangsarbeit war ja so oder so bei denen “verpflichtend”. Habe es dann auch nicht verstanden, aber gut. Sklavenarbeit ist ja böse und so… 😀
    Kann mich jetzt aber auch irren. Müsste meine DVD ausgraben^^

    Lg

  3. Hi Marijo,
    gerade noch mal auf Sky die Folge durchgeschaut. Es ist genau wie du schreibst, sie warne auf dem Weg zu einer Anhörung. Na das Thema wurde danach eh nie wieder groß thematisiert. Das ganze fand ich recht lustig mit den Freiheit`s Punkten.. 🙂
    So toll war es auf den andern Schiffen vermutlich auch nicht ..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.